BezKuBa2016

Bezirkskurzbahnmeisterschaften 2016 in Schwandorf

In eine ergiebige Edelmetall-Mine verwandelten die Schwimmer des ASV das Schwandorfer Hallenbad bei den diesjährigen Bezirkskurzbahnmeisterschaften. Mit 26 Mal Edelmetall bei nur 42 Starts knüpften sie dabei nahtlos an die hervorragenden Leistungen des letzten Jahres an. Es waren auch erstmals wieder Meisterschaften bei der jeder Schwimmer des Team auf der Heimreise mindestens eine Medaille im Gepäck hatte.

 

Sprint-Ass Artur Wolf überzeugte im Jahrgang 2001 und sicherte sich zwei Mal Gold und drei Mal Silber. Über 50 m Schmetterling in 0:31,35 Minuten und über 100 m Lagen in 1:14,78 Minuten hatte er die Nase vorn. Über 50 m Freistil sprintete er in 0:28,79 Minuten auf das silberne Treppchen. Ebenfalls mit Silber wurde er auf der doppelten Distanz in 1:05,24 Minuten sowie über 100 m Schmetterling in 1:16,08 Minuten ausgezeichnet.

Gold erkämpfte sich Elena Tröger (Jg 2001) über 200 m Rücken in 2:46,19 Minuten und 200 m Lagen in 2:44,98 Minuten. Versilbern konnte sie 100m Schmetterling in 1:17,37 Minuten. Bronze holte sie 50 m Schmetterling in 0:33,56 Minuten.

Ihrer Schwester Felicia (Jg.2002) gelang drei Mal der Sprung auf das silberne Stockerl. Sie beeindruckte über 50 m Schmetterling in 0:32,14 Minuten sowie über 100 m und 200 m Rücken in 1:16,66 und 2:45,79 Minuten. Platz 3 erkämpfte sie sich über 50 m Brust in 0:37,25 Minuten, über 50 m Rücken in 0:35,22 Minuten und 100 m Lagen in 1:14,31 Minuten.

Zwei weitere silberne Plätze gingen an sprintstarke Anika Jacksteit (Jg. 2001) in ihrer Paradedisziplin 50 m Freistil in 0:29,61 Minuten und über 100 m Lagen in 1:15,41 Minuten.

Ebenfalls über zwei Silbermedaillen konnte sich Langstrecklerin Annika Beraus (Jg. 2001) über 200m Freistil in 2:39,19 Minuten und über 100m Rücken in 1:23,99 Minuten freuen.

Hannes Bierschneider (2002) blieb diesmal der Sprung auf das oberste Treppchen verwehrt. Dennoch hatte er letztlich 6 Medaillen im Gepäck. Silber gewann er über 100m Freistil in 1:06,39 Minuten. Jeweils mit Bronze wurde er über 100m Schmetterling in 1:16,48 Minuten, über 100 m und 200 m Lagen in 1:17,10 Minuten sowie 2:45,40 Minuten und über 50m und 200 m Freistil in 0:29,14 und 2:21,27 Minuten dekoriert.

Auch die beiden jüngsten Schwimmer des ASV-Teams konnten sich im Jahrgang 2003 über je eine Bronzemedaille freuen. Savelij Schöck wurde über 100 m Freistil in 1:24,71 Minuten und Sven Weiss über 100 m Lagen in 1:30,27 Minuten mit Bronze geehrt.

 

pfeile02links
pfeil02rechts
Website Design Software NetObjects Fusion
GrafikASV-01

ASV 1860 NEUMARKT - SCHWIMMEN